EN
Menu
GARDE
 

JKU Linz – Kampagne

JKU Bahnhofshalle Westbahnhof

Die Welt entwickelt sich schnell. Zu schnell. Manchmal so schnell, dass die Zeit fehlt, um zu hinterfragen, ob das eigentlich noch die richtige Richtung ist. Für die Johannes Kepler Universität haben wir gemeinsam mit Pulpmedia und der Kommunikationsabteilung der JKU eine Kampagne gestartet, die zum Hinterfragen des Status Quo anregt. Mit dem Ziel, ein Umdenken einzuleiten. Und ganz wichtig – die richtigen Kandidaten für ein Studium in Linz zu begeistern: Menschen, die etwas verändern wollen.

JKU Plakat Bushaltestelle
JKU Eingang U-Bahn Banner
JKU Straßenbahn Haltestelle

Wir sind jung, wir dürfen das.

Mit der österreichweiten Kampagne haben wir Fragen aufgeworfen, die noch niemand gestellt hat. Fragen, die anecken und nicht immer angenehm sind. Fragen, die etwas verändern wollen und sollen. Die Headlines der farbenfrohen Out-Of-Home Motive nehmen dabei nicht nur Bezug auf gesellschaftskritische Themen, sondern auch auf die Standorte, um für noch mehr Relevanz zu sorgen.

JKU Plakat Laufhaus

Unsere neue Kampagne ist dabei mehr als eine Kampagne. Sie ist eine neue Positionierung für die JKU Linz. Die Strategie hinter dem neuen Claim “Wir sind jung, wir dürfen das.” nutzt das noch relativ junge Alter der Uni als Sprungbrett, um daraus ein kreatives Narrativ abzuleiten. Denn: Wer jung ist, sieht die Welt noch mit neugierigen Augen. Wer jung ist, darf sich etwas erlauben. Und wer jung ist, hat den Willen, etwas zu verändern.

020_JKU-Linz_DCE2964
026_JKU-Linz_DCE2990

EN GARDE ist die einzige Agentur, die sich nicht streng ans Briefing gehalten hat und vielleicht deshalb mit ihren Ideen überzeugen konnte.

Rektor Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas

JKU Litfaßsäule
JKU Litfaßsäule
JKU Litfaßsäule
JKU Litfaßsäule

FOTOS

Dominic Erschen

JKU Straßenbahn

GRAWE side by side–
Jahreskampagne

2021. Wir leben in bewegten Zeiten und es passiert viel Schlechtes. Aber: Auch extrem viel Gutes. Female Empowerment, Black Lives Matter, Fridays for Future,… Genau darauf haben wir mit unserer aktuellen GRAWE sidebyside Kampagne den Fokus gelegt. Und auf die vielen guten jungen Menschen, die sich für eine bessere, tolerantere und gesündere Welt einsetzen.

Die GRAWE stärkt den Jungen den Rücken, damit sie auch weiterhin die Welt ein Stückchen besser machen können. Klingt gut? Darum ist der Mittelpunkt unserer Kampagne auch ein Gute-Laune-Track, interpretiert von Artist Titus Probst. Als Ohrwurm bereits auf Spotify erhältlich! Eine Lobeshymne auf die aktuelle Zeit, die wirklich alright ist – und falls nicht: GRAWE sidebyside.

Den Mutigen gehört die Welt! Diesen mutigen, jungen Menschen geben wir nicht nur in unserem Video, sondern auch in der begleitenden Out of Home Plakatserie eine Bühne. Damit wir es auch im Alltag nicht vergessen: Diese Zeit ist alright.

FOTOS

Martin Stöbich

Sorger Magazin

Das Handwerk hat bei der Bäckerei Sorger eine lange Tradition. Das spürt man auch in ihren Produkten, die weit mehr als nur Brot sind. Das neue Magazin gibt Einblicke in die Kunst des Backens von Sorger.

Ein neues Magazin mit viel Inhalt: Wir durften das neue Sorger Magazin für Brotkultur inhaltlich neu aufbereiten und gestalten. Das Ergebnis lässt sich sehen. Viele ungewöhnliche Geschichten rund um und über die Bäckerei Sorger. Die grafische Gestaltung ist gemäß dem neuen Branding frisch, knusprig und wohlriechend. Ein Blick hinein lohnt sich auf jeden Fall. Erhältlich in allen Filialen. 

Fotos Magazin: Lupi Spuma

Portfolio-Fotos: Julian Present

Badetag – Therme Loipersdorf

Bei einem Besuch in der Therme streifen wir vieles ab: unsere Alltagssorgen, unser Zeitgefühl, unsere Kleidung. Mit der Fotoserie für die Therme Loipersdorf wollen wir erreichen, dass ihre Besucher*Innen noch etwas ganz anderes abstreifen: jegliche Ansprüche an sich selbst, perfekt zu sein. Deshalb setzten wir auf Fotograf Winfried Flohner – und mit ihm auf Echtheit. 

Bewusst filterlos und ungeschönt zeigen wir die Bilder zwischen den Bildern. Und transportieren damit genau das Gefühl, dass man beim kollektiven Entspannen in der Therme kennt und so sehr schätzt: Die eigene Ursprünglichkeit.

FOTOS

© Winfried Flohner

AWARDS

Honorable Mention @ Creativ Club Austria

Haindl Mühle –
Brand Identity

Einer 100 Jahre alten Mühle einen neuen Kommunikationsauftritt geben – von Website, über Packaging Design bis hin zum Out-Of-Home-Auftritt – eine Herausforderung, der wir uns gern gestellt haben. Denn die Haindl Mühle hat nicht nur viel Geschichte, sie produziert auch feinste Mehle und erlesene Kürbiskernöle. CO2-neutral mit Fokus auf faire, nachhaltige Landwirtschaft.
Haindl Mühle Website

Das Thema Ernährung ist in aller Munde, der Brotback-Hype am Höhepunkt. Genau der richtige Zeitpunkt, um die Haindl Mühle – eine liebevoll in dritter Generation betriebene Kunstmühle & Ölpresse – in ein neues Licht zu rücken: Mit einem Corporate Design Refresh inkl. neuem Website-Auftritt, der auf den ersten Blick Nähe und Liebe zum Rohstoff und dessen Verarbeitung vermittelt. Dazu ein Online-Shop, der die große Vielfalt des Sortiments erlebbar macht. 

Previous
Next

Out of Home trifft out of the box.

Wie wird man in einer reizüberfluteten Welt überhaupt noch gesehen? Für die Kampagne trennten wir uns bewusst von Klischee-Bildern und entwickelten ein unübersehbares, selbstbewusstes Design. Mutig und frei von Gewohntem hebt sich die Bildsprache von konventionellen Kampagnenmotiven ab und inszeniert das Thema Backen völlig neu. Schließlich ist auch die Haindl Mühle selbst ein Traditionsunternehmen, das mit der Zeit geht und aufgeschlossen gegenüber Ernährungstrends ist – all das macht das neue Design sichtbar.

Haindl Mühle Citylight Brot
Haindl Mühle Citylight Mehl
Haindl Mühle Citylight Keks

FOTOS 

© eephotograph.co

Designmonat
Graz 2021

Leben gestrichen. Zukunft gestrichen? Unsere Kampagne für den Designmonat Graz 2021 rückt die kollektive Unsicherheit in den Mittelpunkt. Vieles hat sich verändert. Alles steht in Frage. Was darf bleiben, worauf kann verzichtet werden. Und: Wie redesignen wir das Morgen? Diese Frage haben wir mit einem bewusst irritierenden und mutigen Corporate Design in Szene gesetzt. 

Designmonat Magazin
Designmonat Einladung

2020 war eine Zäsur. Grundlegende Strukturen wurden aufgebrochen, neue Denkprozesse in Gang gesetzt. Das neue Corporate Design des Designmonat Graz 2021 versinnbildlicht dieses Zeitalter der Neudefinition, indem er mit den vielen Variablen spielt. Mit einem mutigen, bewusst irritierenden Branding und einer spannenden Typografie werden die vielen Möglichkeiten, die uns diese Zeit vorgibt, zum bestimmenden Gestaltungselement.

Klassische Design-Vorgaben werden dabei hinterfragt, gängige Gestaltungsmuster bewusst ignoriert. Der Vordergrund rückt in den Hintergrund, der gewohnte Rahmen wird einfach gesprengt. Denn nur so entsteht etwas Neues. Ganz nach dem diesjährigen Motto: REDESIGN THE FUTURE.

Designmonat Cups
Designmonat Magazin
Designmonat Sticker
Designmonat Pocketguide

FOTOS

Dominic Erschen

FLiP

Mehr als ein Museum und mehr als ein Science Center: Der Erste Financial Life Park – kurz FLiP – ist ein innovativer Vermittlungsort, an dem der verantwortungsvolle Umgang mit und das Verständnis für Geld unter Jugendlichen gefördert werden.

FLiP_Button_animation

Das FLiP ist ein unabhängiger Erlebnisort, der auf spielerische Weise den Umgang mit Geld vermittelt. Ohne Marketing oder Verkaufsauftrag unterstützt das FLiP so das staatliche Bildungswesen in der Vermittlung von finanziellem Wissen.

Deswegen hat sich das FLiP ganz bewusst für ein eigenes Branding entschieden.

Knallige Farben und Dots für die Corporate Identity

Für die Ausstellungsgestaltung war das Stuttgarter Studio Jangled Nerves verantwortlich. Parallel dazu wurde bei EN GARDE die Designlinie konzipiert und trug zur gegenseitigen Inspiration bei. Wir greifen die Farbwelt – knallige Farben kontrastierend zu schwarz – und die runden Formen, die sich in den Ausstellungswänden und der Einrichtung wiederfinden, auf. 

Die Dots, die sich durch die gesamte Corporate Identity ziehen, sollen das Wissen repräsentieren, das sich aus mehreren Elementen zu einem Ganzen zusammenfügt.

FLiP Erste Financial Life Park Branding Logo Clearspace

FLiP auf Rädern

Mit FLiP2Go wurde ein weiterer Beitrag zur finanziellen Bildung in Österreich geleistet. In dem umgebauten Doppeldeckerbus finden interaktive Touren für Schulklassen und Einzelbesucher*innen statt, wobei das Wissen auf mehreren interaktiven Stationen vermittelt wird.

Wir haben dafür eine dynamische Abwandlung des FLiP Logos entwickelt. Der von uns, passend zur FLiP Welt, gestaltete Bus ist dank des bunten und verspielten Designs auffallend und unverkennbar.

JUFA Hotels

JUFA Hotels Happy together Mädchen Eis

JUFA Hotels

JUFA Hotels Branding Mädchen mit Eis

Mit „Happy together“ haben wir für die JUFA Hotels nicht nur ein neues Branding, sondern eine ganze Markenwelt für über 60 Hotels in 5 Ländern geschaffen. 

JUFA Hotel Hamburg HafenCity
JUFA Hotels Cityhotels Werbung Kampagne EN GARDE

Was macht die JUFA Hotels besonders? Das Versprechen jeden Gast glücklich zu machen. Und das machten wir zur zentralen Botschaft der Corporate Identity: „Happy together“ visuell verbunden durch den alle miteinschließenden Rahmen.

Frau macht Yoga am Berg

Bildsprache

Die Bildsprache von JUFA rückt das Erlebnis in den Fokus! Mensch und Natur stehen als Sujets im Vordergrund; Lebensfreude, Herzlichkeit und Gemeinschaft sind jene emotionalen Aussagen, die spürbar vermittelt werden. Fotografisch wird charmant inszeniert, Natürlichkeit bleibt dabei erhalten. Die Bilder funktionieren als Einladung zum besonderen JUFA-Moment, an den Gäste sich lange und gerne erinnern. Sie bilden einen wesentlichen Bestandteil des Corporate Designs.

JUFA Hotels Auszeit Folder Design

Illustrationen

Die Illustrationen holen emotional ab: Sie vermitteln Persönlichkeit, verbreiten Charme und erinnern an die Hochwertigkeit handgemachter Produkte. Damit greifen sie visuell den Zeitgeist auf, ohne kurzlebigen Trends zu folgen.

JUFA Hotel Kronach Illustrationen

„EN GARDE hat uns als Marke verstanden. Sie haben die JUFA-Familie verstanden.“

JUFA Hotel Illustrationen Zimmer

A1 Jobpage

In recent years telecom giant A1 Telekom Austria Group has been expanding its footprint across central and eastern Europe with market presence in Austria, Bulgaria, Belarus, Croatia, North Macedonia, Serbia and Slovenia.

Since summer 2021 all markets are aligned under the A1 Brand. As part of this alignment project many group wide projects have been set up to allow better coordination between the markets on processes such as branding, marketing and also recruitment.

 

#makeithappen!

One of the first steps was the creation of a group wide employer value proposition, which was developed with stakeholders from all A1 markets and driven by the Group HR department. The result of this project was a set of internal procedures and processes to deal with recruitment of new employees, efficiently and aligned across the countries. For the outside world this employer value proposition was embodied by the claim #Makeithappen. 

Seven countries - one job portal

As a follow up of the #Makeithappen employer value proposition, A1 Group HR decided to develop a group wide job page which would replace the local job pages, creating a group wide platform, not only for jobs and employer branding but also to show A1 as an employer through the eyes of the employees themselves. 

The A1 Job Portal features jobs for 7 countries, offering various content in 8 languages reaching out to thousands of users throughout Europe. 

structure, content & flexibility

Apart from the technical challenges to align all incoming job offers from the various countries and business units and distribute the offers to the national job markets a lengthy conceptual process was required to merge group wide strategy and employer value proposition with local recruitment strategies and employer branding activities. 

 

The result is a lean menu structure focusing on three main pillars for the Job Portal: We are A1, Working at A1 and Apply Now. We are A1, offering the view of A1 as the employer whereas Working at A1 showcases the employee perspective. Finally, Apply Now holds the various recruitment streams and a first job board. Within these pillars group and local content was merged giving a mix of strategy and purpose statements and real life implementations and experiences of those concepts. 

Previous
Next

Since local programmes and initiatives have been greatly encouraged by A1 the Job Portal offers various sections and handles specific content country per country. The Croatian section has a blog, the Austrian section a whole section for students and apprentices and Slovenia and Serbia share content relevant for both neighbouring countries. 

A1_01_08RED_3_L

Erste Group Bank AG

Erste Bank Branding Gebäude

Als Branding-Agentur der Erste Group, einer der größten Finanzdienstleister in Zentral- und Osteuropa haben wir in einem umfangreichen Design Prozess die Marke des Unternehmens und seiner zahlreichen Tochterfirmen neu gestaltet.

Erste Group Bank AG Fahnen
Erste Group Bank AG Campus
Erste Group Bank AG Logo Transformation
Erste Group Bank AG Branding Guidelines

Das globale Rebranding umfasste die Entwicklung eines Branddesigns und dessen Guidelines für mehr als zehn europäische Länder. Es ist uns gelungen eine unverwechselbare, verbindende Markenarchitektur zu schaffen. Trotz feinen Unterschieden ergibt am Ende alles eine visuelle Welt – sodass die Erste Group als Marke immer erkennbar ist.

Erste Group Bank AG Campus Logo Rezeption
Erste Bank Logokonstruktion Animation
Erste Group Bank AG Erste Lounge Logoplatzierung
Erste Group Bank AG Erste Lounge Logo
Erste Group Bank AG Branding Filiale

Die Symbolik der Biene

Da bis heute die Verbreitung und Sicherung von Wohlstand der Zweck der Erste Group ist, haben wir die Symbolik der Biene, die schon 1819 zur Gründung der ersten Sparkasse diente wieder aufleben lassen. Wir überarbeiteten die Biene und kreierten aus dessen Formensprache ein Set an Brand Illustrations, die eine visuelle Unterstützung des Corporate Designs sind, flexibel in der Anwendung, wie auf der Bankkarte, in Merchandising und vielem Anderen.

 

Heute ist die Biene überlebensgroß auch im Atrium und auf der Gebäudefassade des Erste Campus in Wien zu sehen. 

Erste Bank Biene Arbeite Sammle Vermehre
Erste Group Bank AG Biene Campus
Erste Group Bank AG Brand Illustration
Erste Group Bank AG Brand Illustration
Erste Group Bank AG Brand Illustration

Unsere Illustrationen sorgen für ein bewegendes Design – so dynamisch wie unser Business.

Erste Group Bank AG Branding
Erste Group Bank AG Branding Stationary

Das Branding-System funktioniert differenziert für die unterschiedlichen Märkte und Zielgruppen. Jede Kern-Zielgruppe hat bestimmte Merkmale, hinsichtlich der Farbwelt, der Bildsprache und der Produktionstechniken.

 

Wir unterscheiden zwischen sechs Design Versionen: Mass Market, Youth, Affluent & Corporates, Erste Premier (Tschechien), Private Banking und Board. Darüber hinaus haben wir eine Reihe an Identifikations-Assets definiert, um gleichzeitig konsistent und flexibel zu bleiben.

Erste Group Bank AG Campus Folder
Erste Group Bank AG Typographie 2

Mit einem Schriftendesigner entwickelten wir exklusiv für die Erste Group eine Schriftenfamilie, die Erste Typeface. Das Charakter Set umfasst alle lateinischen sowie kyrillischen Zeichen. Für die Logos haben wir eine nur leicht abgeänderte Form konstruiert. Somit prägt die Schrift das gemeinsame Erscheinungsbild aller Zielgruppen. 

Erste Group Bank AG Stationary
Erste Group Bank AG Ads

„Unsere einzigartige Schrift macht unsere Botschaften sofort als unsere erkennbar.“

Erste Group Bank AG Branding
Erste Group Bank AG Chart Design

Wenn wir zu einem “Mass Market” sprechen, kommunizieren wir in Wirklichkeit mit Millionen von Einzelpersonen. Darum verwenden wir hier eine persönliche, freundliche und offene Bildsprache. Um wiederum die Exklusivität von Private Banking zu verdeutlichen, muss das Design angepasst werden: Hier bleibt es dezent, elegant und unaufgeregt.

Erste Group Bank AG Branding
Erste Group Bank AG Print Ad
Back to top