PALLAST – Digitalisierung parlamentarischer Geschäftsprozesse

Pallast

Parlamentsarbeit braucht viel Papier. Zum Beispiel benötigte der Landtag Steiermark für seine Parlamentsarbeit jährlich rund 5 Millionen Blatt, das ist eine Menge. Basierend auf der Berechnung von 0,15 Euro/Blatt ergibt das ein großes Einsparungspotential an Ressourcen und Geldern.

Im Herbst 2015 wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Team von CPB Software in Wien, der Fachabteilung 1a des Land Steiermark, nach nur 1,5 Jahren Entwicklungszeit eine völlig überarbeitete Version der von PALLAST (Papierloser Landtag Steiermark) erfolgreich ausgerollt.

PALLST 2.0 bildet den gesamten Prozess der Parlamentsarbeit in digitalen Schritten ab. Von der Antragserstellung, über Genehmigungsprozesse bis hin zur Signatur werden aller Schritte vollständig digital abgewickelt. Die Direktion des Landtags verarbeitet alle durch die Clubs und Abgeordneten eingegebenen Daten entsprechend der Geschäftsordnung weiter.

Transparenz & Geschwindigkeit

Neben der gesamten Digitalisierung aller parlamentarischen Prozesse, wurde die Transparenz und Geschwindigkeit von Entscheidungen in der Landesregierung erhöht. Das entwickelte Interface-Konzept ermöglicht den NutzerInnen schnell und unabhängig vom Endgerät Anträge und Beschlüsse zu einbringen, bearbeiten und anzunehmen. – Der Prozess des Beschlusses bleibt dabei für alle Fraktionen im Parlament übersichtlich bzw. transparent und wird nach Abstimmung den BürgerInnen automatisch zugänglich gemacht.

Das Plattformunabhängige Userinterface Design ermöglicht den MitarbeiterInnen und Abgeordneten des Landtag Steiermark eine Ortsungebundene Arbeit.

Pallast Mobile Screens

Wir beraten Sie gerne bei der digitalen Transformation Ihrer Geschäftsprozesse.